Résumé 3-Städte-Völkerballmission

Ich habe drei wunderbare Sozialarbeiterteams der Rheinflanke kennen und schätzen gelernt. Habe tolle Eindrücke mitnehmen können, viele vorbereitende Gespräche geführt und am Ende intensive Missionsspiele erleben dürfen. Viele Momente in teils überraschenden Spielsituation fanden statt. Viel Hoffnung nehme ich mit-für die Zukunft. Jetzt beginnt die Arbeit, um regelmäßige Spiele möglich…

weiterlesen

07. Juni Düsseldorf

Die letzte Station der 3-Städte-Völkerballmission fand am Lessingplatz in Düsseldorf statt, unweit des Hauptbahnhofs. Nach einer 45km Fahrradtour mit dem „neuen“ Anhänger im Schlepptau – einem Sponsoring von den Maars aus Roßdorf (siehe Foto). Kam ich in Düsseldorf an und noch bevor ich richtig aufgebaut hatte, ging schon das erste…

weiterlesen

31. Mai Köln-Gremberghoven

Die 2. Station der 3 Städte-Völkerballmission ist die Heimatstadt des Vereins, nämlich Kölle. Allerdings auf der Schälsick, also also rechtsrheinisch, dort engagiert sich die Rheinflanke an der Grembox. Ein ganz wunderbares Team von Sozialarbeitern und Studenten, allesamt angeführt von Georg, kümmert sich um die Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen dieses…

weiterlesen

Résumé/Fazit der Mission on Bike 1

Zurück in Köln waren auch die Knie- und Achillessehnenschmerzen fast abgeklungen. Mein Fazit: Jeder einzelne Kilometer hat sich gelohnt, wie immer war alles mega guerilliamäßig super kurzfristig vorbereitet und umgesetzt. Alle Menschen und Organisationen, die daran beteiligt waren, haben eine tolle wahnsinnig flexible und vertraunesvolle Durchführung möglich gemacht. Es wird…

weiterlesen

31. Mai mit dem Zug zurück…

Nach wundebarer Nacht in Robin’s Loftwohnung, die an besonderen Designeinfällen nicht mangelt…Klaus hat z.B. in der „Schublade“ geschlafen. Sah total süß aus-Foto darf ich leider nicht posten 🙁 …ging es dann mit Sack und Pack also konkret mal eben das „Ungeheuer“ schnell zusammengepackt und dann man den Anhänger auch in…

weiterlesen

28. Mai auf dem Weg nach Koblenz

Es läuft gut an, wir wechseln nach ca. 10km Fahrt den Anhänger und fahren linksrheinisch bis Bonn. Wieder wird gewechselt und es geht weiter entlang des Stroms. Das Wetter wird feuchter, aber von dem von den Wetterfröschen angekündigten Unwetter, ist nichts zu spüren. Bis kurz vor Koblenz, also ca. 8km…

weiterlesen

30. Mai „Alter“ in Mannheim

Nach gemütlichen 35km Fahrt, einem Besuch eines Fischerfestes inklusive Heringsbrötchen zum Frühstück und einer Fährfahrt über den Neckar, erreichen wir gegen Mittag Mannheim. Robin, mein Kontakt aus Mannheim, holt uns am alten Meßplatz ab. Nachdem er wie nebenbei noch die Deichsel unseres Anhängers repariert hat, fahren wir zum Projekt: Alter!…

weiterlesen

30. Mai Morgens noch in Mainz

Ok. Hier muss es geschrieben werden: Susanna hat uns von Mainz mit einem Transporter bis kurz vor Worms gefahren 🙁 Meine Achillessehnen und das linke Knie machen einfach schlapp. Musste innerhalb der letzten 48 Stunden feststellen: Mein Fahrrad passt nicht zu mir! Der Rahmen ist zu klein und die Position…

weiterlesen

29. Mai Das Spiel in Mainz!

Alle haben sich darauf geeinigt den Ort des Spiels nicht zu nennen 🙂 Nach kurzer Rast bei Susanna fahren wir drei zum Spiel in einer Flüchtlingsunterkunft. Susanna hat Plakate aufgehängt und die Werbetrommel gerührt. In den letzten Wochen sind allerdings viele Menschen von hier weggezogen und es ist ruhig geworden.…

weiterlesen

29.Mai Von Koblenz nach Mainz

Beim Packen der Räder bemerken wir ein zu großes „Spiel“in meiner Hinterachse, irgendwie sitzt der Schnellspanner der Anhängerkupplung nicht richtig. Das erklärt, warum ich gestern immer auch ohne den Anhänger das Gefühl hatte, der wäre noch immer dran. Überhaupt fühle ich mich nicht besonders. Das Wetter ist super! Auf geht’s…

weiterlesen