Termine

Mission on Bike

Mission on Bike 2: 12.06. – 14.06.2019 Köln-Rotterdam

Diesmal den Rhein nach oben bis zu seinem „Ende“ in den Niederlanden 🙂

Der Start wird am Andreas Vesalius Gymnasium in Wesel stattfinden, 12. Juni, 14:15-15:45 Uhr zusammen mit Schülern der Klassenstufe 5 und Gästen! Am zweiten Radtourtag geht es dann schon rein nach Holland, das dortige Spiele wird mit Kinder im Alter zwischen 9-12 Jahren stattfinden. dann gehts mit dem Rad -Vollgas und das heisst bei meinem Super Mega Geilen Riese&Müller 40km/h…nach Arnheim, um dort ab 18 Uhr im Park gegenüber der Business School Arnhem zu spielen.

Und das Finale findet dann am Freitag, den 14. Juni 2019 an der Erasmus Universität in Rotterdam statt, dort sind wir zu Gast bei www.erasmussport.nl und spielen zwischen 15 und 17 Uhr.

Mission on Bike 1: 28.05. – 30.05.2019 Köln-Mannheim

Den Rhein entlang, jeden Tag 100km, und unterwegs spontane wie auch vororganisierte Völkerballspiele! Klaus und Thomas bilden das Team und ihr Anhänger wird von (radlager.de) gesponsort.

Wir machen Station am 28. Mai in Koblenz an der Uni, am 29. Mai in Mainz an einem geheimen Ort 🙂 und in Mannheim am 30. Mai 2019/dem Vatertag, dort in Mannheim unterstützen wir die tolle Arbeit des Projektes „Alter“ (alter-mannheim.de) durch eine große Spiel- und Kulturaktion auf dem alten Messplatz in Mannheim-Neckarstadt.

3-Städte-Völkerballmission

10.05. Bonn, 31.05. Köln und am 07.06. in Düsseldorf

Zusammen mit der Rheinflanke Köln (rheinflanke.de) eweils in einem Bezirk mit hohem Entwicklungsbedarf laden wir öffentlich ein zum Völkerballspiel.

Togo – die erste Auslandsmission

01.08.2018-17.08.2018

Die eigentliche Mission findet in Deutschland statt, mit dem Ziel die Völker hier besser miteinander zu verbinden. Das heißt konkret Flüchtlinge und Studenten, Frauen- und Männergruppen und natürlich politische Gegner aufeinander treffen zu lassen und miteinander ins Spiel zu kommen.

Übergeordnet wird es weltweite Missionen geben, immer veranlasst durch Menschen die dort leben oder dort herstammen.
Es sind weltweit Spiele in Vietnam, Niederlande, Belgien, Israel, Indien, Nepal, aber auch in Europa: Ex-Jugoslawien, Nordirland und Norwegen angedacht.
In Togo haben wir mit dem gebürtigen Togolesen Blaise-Pascal D’Almeida und dem Verein „kommTOGOgehweiter“ zusammenarbeiten. Wir initiierten Spiele mit Lehrkräfte, um mit ihren Kolleginnen und Kollegen das Völkerballspiel kennenzulernen, selbst zu spielen und darüber hinaus Erfahrungen mit ähnlichen traditionellen Spielen auszutauschen. Ein Austausch mit anderen Kollegen ist in Togo eigentlich unüblich, deshalb war es etwas Neues, wenn sich Lehrkräfte über das einfache Schulspiel verbinden. In einem zweiten Schritt vermittelten die Projektteilnehmer die erlernten Inhalte quasi als Missionsbotschafter an Schülerinnen und Schüler vor Ort. Dazu luden wir Lehrkräfte aus allen Regionen Togos zu ins gesamt drei Workshops ein, um gemeinsam Völkerball zu spielen und dadurch in gezielten durchgeführten Begegnungen in einen gemeinschaftlichen Austausch zu kommen. Das Projekt wurde auch in deutscher Sprache durchgeführt (zusätzlich wurde aber auch noch simultan übersetzt), da wir mit den dortigen Deutschclubs kooperierten.

Die Sängerin und Expressive Arts Coach Kathrin Keune führte zusätzlich noch erfolgreich einen Gesangsworkshop für Schüler und Schülerinnen aus Lomé durch.

Kommentare sind geschlossen.